Tipps

Überblick

Mit Tipps zu zehn Bereichen werden in übersichtlicher Form die Haupthemen abgehandelt, die eine Partnerschaft ausmachen. Klicken Sie das gewünschte Thema an.

Sollten Sie eine umfassendere Darstellung wünschen, empfehle ich Ihnen das Buch, das ich dazu geschrieben habe. Mehr dazu unter dieser Adresse.


I. Vorwort

Seit dem 1. August 98 schreibt man Tipps mit zwei "p". Vielleicht sind Tipps wichtiger geworden. Jedenfalls gibt es viele Situationen, in denen man einen Tipp gebrauchen möchte - aber meistens kann man ihn nicht umsetzen. Manchmal will man aber alles andere, nur keinen Tipp. Man wüsste ja schliesslich schon, was zu tun wäre.

Darum, Tipp Nummer eins: Uebernehmen Sie keinen Tipp, auch nicht diesen - jedenfalls nicht zu schnell. Sie haben selbst viel im Leben entdeckt und haben damit bis heute gut gelebt. Ziehen Sie diese Erfahrung wieder hervor. Was früher funktioniert hat, kann heute wieder hilfreich sein. Vielleicht sind Sie aber auf der Suche nach Neuem, und Sie fragen nach den Erfahrungen von andern Menschen. Was bei andern funktioniert hat, kann bei Ihnen auch gut sein, aber vielleicht auch nicht. Jeder Mensch ist anders, jedes Paar hat seine eigenen Gewohnheiten und entwickelt eigene Gesetzmässigkeiten. Darum werden Sie zuerst der eigenen Erfahrung trauen. Dann erst kann es nicht schaden, auf Erfahrungen anderer zu hören.

Immer wird es hilfreich sein, etwas genauer hinzusehen, was eigentlich in Ihrer Partnerschaft abläuft. Versuchen Sie - fast wie ein aussenstehender Beobachter - genau zu beobachten und zu beschreiben. Was tun Sie, damit eine gute Stimmung aufkommt, was tun Sie, wenn schlechte Laune aufkommt oder Sie ein schlechtes Gefühl beschleicht. Was tut der Partner/die Partnerin - was tun Sie selbst - was tut er/sie - was tun Sie dann und so weiter ... Wahrscheinlich entdecken Sie eine Kettenreaktion, die auch den Schlüssel für eine Änderung enthalten kann.

Vielleicht fragen Sie auch den Partner/die Partnerin, wie er/sie sich die Entstehung negativer Kreisläufe erklärt. Falls die Beschreibung von Ihrer eigenen Feststellung abweicht, dann versuchen Sie zusammen eine Beschreibung der Abläufe. Das ist nicht leicht, weil man selbst immer von seiner Version überzeugt ist. Nur merken Sie auch, dass der/die andere diese Ueberzeugung auch hat. Zusammen kommen Sie der Wahrheit wahrscheinlich etwas näher, jedenfalls einer Verbesserung der Situation.

Sollten Sie aber darüber hinaus wirklich einen Tipp suchen, dann lesen Sie hier weiter, je nach Thema. Schnüffeln Sie herum, versuchen sie das oder jenes, testen Sie aus im Alltag, und beobachten Sie, was dann passiert. Alle Tipps auf diesen Seiten wurden von Menschen in Partnerschaften berichtet. Einige sind aus Büchern. Bei einigen Paaren scheint dies, bei andern jenes zu helfen. Vielleicht hat es etwas für Sie dabei.

>> Weiter zu Kapitel II. Liebe

E-Learning Kurs:
Internetberatung lernen.

Buch 2015:
Wenn der Liebeskompass spinnt
Hier mehr Infos
_________________________

Gesundheitsförderungspreis des Kantons Aargau

Hier stehen für Sie fünf Tests bereit!

Beziehungstipps