2015 im Verlag uni-edition Berlin erschienen. 184 Seiten. 16.95 Euro


Partnerinnen und Partner schöpfen Mut zum Entscheid zu bleiben, zu scheiden, neu zu starten, nicht zu lange zu warten. Paarberaterinnen und -berater gewinnen die Übersicht und zahllose Hinweise für die Praxis aus Erfahrung, Wissenschaft und Literatur.

Erhältlich im Buchhandel, beim Verlag
oder : beim Autor


Das Buch richtet sich an Frauen und Männer, die vor der Frage stehen, wie es mit ihrer Beziehung weitergehen soll. Für sie und für Fachpersonen gibt es einen Überblick über die möglichen Wege wie auch über Methoden, eine personale Entscheidung zu erarbeiten. Der Autor schöpft aus eigener Praxiserfahrung, wie auch aus den Quellen der Wissenschaft und Literatur.


Angaben zum Inhalt

Viele Paare kommen einmal oder mehrfach in eine Krise, in welcher eine Neuorientierung und eine Entscheidung anstehen. In solch stressiger Situation fühlen sie sich oft allein, im Clinch zwischen Selbstverwirklichung und Rücksichtnahme auf Partner und Kinder. Es ist verständlich, dass man die Auseinandersetzung wegschieben möchte.

In Krisenzeiten einer Partnerschaft fühlt man sich im Clinch zwischen Selbstverwirklichung und Rücksichtname.


Das Buch plädiert für einen andern Weg: entscheiden statt leiden. Kein Partner, der von Zweifeln erfasst wird, kann sich der Entscheidung entziehen, ohne Schaden zu nehmen. Leiden ruft nach Entscheiden.

Lieber entscheiden statt leiden.


Konkret geht es darum, Entscheidungsblockierer zu erkennen und Entscheidungsmethoden für Kopf und Herz zu finden. Für diese Phase zeigt das Buch die Mittel, die eigene Lage bewusster zu erfassen. Es gibt präzise Information über die Wege, die offen stehen, lässt Betroffene zu Worte kommen und bietet Methoden an, mit deren Hilfe sich Schritte zu einer stimmigen Entscheidung finden lassen.

Ein Vergleich zwischen Ehe, Konkubinat, Polyamorie und andern Beziehungsformen gründet auf der Beobachtung, dass die Liebe viele Wege kennt. Dokumentiert werden die Optionen: in der Beziehung zu bleiben, auszuharren, zu trennen, zu scheiden oder aufzubrechen zu einer neu auflebenden Beziehung.

Die Liebe kennt viele Wege von der Einehe und bis zur Polyamorie.


Das Buch führt aus, wie die Stimmen der Gefühle und Gedanken, der Intuition und Phantasie, der Erfahrungen und Umstände zu einer Entscheidung beitragen. Vernunft und Intuition sind die Schlüsselgrössen, welche die Tür in die Zukunft öffnen können.

Mit 20 Skizzen von Methoden, die aus Erkenntnissen der Entscheidungspsychologie abgeleitet sind, werden konkrete Vorgehensweisen vorgestellt, wie ein persönlicher Weg zum tragfähigen Entschluss gefunden werden kann.

Mit 20 Methoden werden Vernunft, Gefühl, Intuition, Phantasie und Erfahrungen aktiviert, so dass eine tragfähige Entscheidung gefunden werden kann.


Das Thema zählt zu den Brennpunkten, die in Paartherapien besprochen werden. Die intensive Nutzung der Paartests im Internet zeigt, dass kaum eine andere Frage so viele Surfer anzieht wie der Test mit dem Thema: Trennung oder Zusammenbleiben. Frauen und Männer aller Altersstufen senden den Test ein. Dass Sex bei der Scheidungsfrage keine bedeutsame Rolle spielt, ist ein überraschendes Ergebnis der Auswertungen. Die Scheidungsstatistiken der deutschsprachigen Länder zeigen, dass die Anzahl von Menschen, die von der Thematik betroffen ist, hoch ist.

Sex spielt bei der Frage nach einer Scheidung keine bedeutsame Rolle.


Das Buch geht ein auf Fragen von Frauen und Männern, die sich fragen, wie es mit der Beziehung weitergehen soll. Es gibt Einblick in den Suchprozess anderer Männer und Frauen. Kurzgeschichten aus Literatur und Forschung tragen dazu bei, die eigene Lage zu verstehen und zu bewältigen. Das Buch stärkt das Vertrauen, dass man den richtigen Beziehungsweg finden kann. Es hilft dazu, vorbewusste und unterschwellige Tendenzen zu integrieren, so dass mit Verstand, Gefühl und Intuition ein informierter und stimmiger Entscheid gefunden werden kann. Wie immer der Entscheid ausfallen wird, er entfaltet neue Kräfte und ist die Basis dafür, dass man die gewählte Beziehungsform als die persönlich richtige anzusehen kann.

Das Buch stärkt das Vertrauen, dass man den richtigen Beziehungsweg finden kann. Richtig ist nicht, was alle tun. Richtig ist, was zur Person passt.


E-Learning Kurs:
Internetberatung lernen.

Buch 2015:
Wenn der Liebeskompass spinnt
Hier mehr Infos
_________________________

Gesundheitsförderungspreis des Kantons Aargau

Hier stehen für Sie fünf Tests bereit!

Beziehungstipps